Ganzheitliche Ansätze – Blutreinigung

Es gibt zahlreiche Mittel, die zur Blutreinigung verwendet werden können. Wichtig ist es zu beachten, dass eine Blutreinigung bei allergischen Beschwerden sehr lange, bis zu einem Jahr, dauern kann, bis sie spürbare Erfolge zeigt.

Mittel Anwendung/bes. Hinweise
Brennnessel (Urtica dioica) Brennnesseltee aus Blättern oder Wurzeln bereiten, 10 min ziehen lassen.1 l über den Tag verteilt trinken.

Vorsicht: Brennnessel enthalten viel Histamin, was bei Überempfindlichkeit zu allergischen Reaktionen führen kann.

Holunder (Sambucus nigra) Tee aus jungen Blättern im Frühjahr bereiten und über eine gewisse Zeit hinweg trinken.
Klettenwurzel (Arctium lappa)

 

Einen Teelöffel des Wurzelpulvers mit heißem Wasser überbrühen. Noch heiß trinken. Eine Tasse täglich.

Klettenwurzelpulver schmeckt in etwa wie aufgelöster Sand in Wasser. Wen das stört, der kann sich das Pulver auch in Kapseln (aus der Apotheke) abfüllen und diese dann einnehmen.

Kurkuma (Curcuma longa) Der Ayurveda empfiehlt zur Blutreinigung eine Kurkumakur:

Hierzu einen Teelöffel Kurkumapulver in ein wenig Ghee anrösten, einen Teelöffel Rohrzucker und ein Glas Milch hinzufügen, kurz aufkochen lassen, heiß trinken. Diese Kur über mindestens ein Jahr täglich durchführen.

Wem das zu aufwendig ist, der kann auch einfach einen halben Teelöffel Kurkumapulver mit etwas Honig in warmes Wasser oder Milch einrühren und mehrmals täglich trinken.

Löwenzahn (Taraxacum sect. Ruderalia) Das Kraut der Pflanze überbrühen, 10 min ziehen lassen, 2-3 Tassen täglich, eine davon auf nüchternen Magen.
Maha Manjishta Kwatha

Extrakt aus der Färberwurzel (Rubia cordifolia)

Ebenfalls ein ayurvedisches Mittel der Blutreinigung. Über einen längeren Zeitraum wird täglich ein Teelöffel der Paste eingenommen.

Maha Manjishta Kwatha kann über das Internet oder in Ayurvedaläden erworben werden.

Teufelskralle (Harpagophytum procumbens) Aus den zerkleinerten Wurzeln kann ein Tee zubereitet werden. Allerdings schmeckt der Tee sehr bitter, daher kann auf Kapseln zurückgegriffen werden.